AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten - Detailseite

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 53601
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfristen - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Nachfrist    12.04.2021 - 15.04.2021    aktuell
Zentrale Frist    01.03.2021 - 07.04.2021   
Veranstaltungsformat Blended Course

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 wöch 15.04.2021 bis 15.07.2021      findet statt     350
Gruppe 1:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mann, Michael , Prof. Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Monobachelor ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   2 -  
Bachelor of Arts  Regionalst. Asien/Afrika Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   2 -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung „Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten“ soll einen allgemeinen Überblick über die Formen und Regeln wissenschaftlichen Arbeitens geben. Dazu wird zunächst einmal erläutert, was denn Wissenschaften überhaupt sind und warum man sich an feste Regeln und Formen zu halten hat. Offensichtlich gibt es etablierte akademisch-wissenschaftliche Konventionen, die berücksichtigt werden müssen, um sich jenseits der gesprochenen Sprache verständigen zu können.

 

Neben den formalen Regeln für den Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit (Hausarbeit, B.A. und M.A.-Abschlussarbeit, Dissertation/Doktorarbeit bzw. alle anderen Formen der wissenschaftlichen Publikationen wie Monografien, Sammelbände und Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften) geht es darum, sich auch einen wissenschaftlichen Sprachstil, einen „Fachjargon“, anzueignen, mit dem der Inhalt wissenschaftlicher Texte transportiert wird und mit dessen Hilfe die Fachkolleg*innen die Gedanken, Argumente und Aussagen eines Textes nachvollziehen können.

 

Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet auch, konzentriert und diszipliniert (im Sinne der akademischen Disziplin/Fachrichtung) zu lesen und sich den Text anzueignen. Nur wenn ein Text vollständig verstanden wurde, er in eigenen Worten wiedergegeben und die Aussage/These eines Textes in wenigen Sätzen zusammengefasst werden kann, ist die Lektüre erfolgreich gewesen. Sich Texte durch zielgerichtetes Lesen (und Denken, Reflektieren, Transfers leisten) zu erschließen heißt auch, über das Lesen den Aufbau und Inhalt wissenschaftlicher Abhandlungen zu verstehen und zu begreifen.

 

Die Vorlesung ist komplementärer Bestandteil zu den Regionalwissenschaftlichen Debatten, die alle Erstsemester zu belegen haben. Sie bietet die notwendige Grundlage, mit der am Ende des ersten Semesters die anstehende erste wissenschaftliche Hausarbeit geschrieben werden kann.

 

 

Prüfung

Kurze Hausaufgabe zum 31.07.2021.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin