AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Textile Episteme - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 532824
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Wichtige Änderungen

Die verbindliche Anmeldung erfolgt nach der ersten Zoom-Sitzung der jeweiligen Veranstaltung – eine Anmeldung über Agnes ist nicht möglich. Den Link zur ersten offenen Zoom-Sitzung sowie wichtige einführende Informationen erhalten Sie in diesem offenen Moodle-Begrüßungskurs.

Weitere wichtige Informationen zum Wintersemester erhalten Sie außerdem auf der Homepage des Institutes: https://www.culture.hu-berlin.de/de/studium/copy_of_digitales-sommersemester-2021/allgemeine-informationen.

Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 12:00 bis 14:00 wöch 14.04.2021 bis 14.07.2021      findet statt     25
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Häsler, Leonie , Dr. des. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Science  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Kulturwissenschaft Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Kulturwissenschaft, Geschichte und Theorie der Gestaltung (J)
Inhalt
Kommentar

Textile Praktiken wie Weben, Stricken oder Knüpfen gehören zu den ältesten Kulturtechniken. In den Schriften Gottfried Sempers (1878) nimmt Textil eine bedeutende Rolle ein. Der Kunsttheoretiker leitete vom Textil – etwa Band, Saum, Gewand – Symbole und Gestaltungstypen in der Architektur ab. Im materiell-symbolischen Verfahren des Webens sieht die Medienwissenschaftlerin Birgit Schneider ein frühes Beispiel digitaler Technik (Schneider 2007). Auch die Literaturwissenschaft ist reich an textilen Metaphern (z.B. Thomas 2016). Als typisch weiblich konnotierte Tätigkeit werden textile Techniken und Textildesign in der Kultur- und Designgeschichte bis heute jedoch nur marginal untersucht. Das Seminar befragt verschiedene textile Techniken nach ihren kulturstiftenden Funktionen. Wir lesen Texte aus der Designgeschichte, Kultur- und Literaturwissenschaft und Medientheorie.

Neben den fachlichen Lernzielen vermittelt das Seminar überfachliche Kompetenzen wie die Übernahme einer Moderation, das sorgfältige Lesen von Seminarlektüre und das aktive Diskutieren seminarrelevanter Fragen und Thesen.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin