AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Prosodie - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 5220058
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.03.2021 - 07.04.2021   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Do. 12:00 bis 14:00 wöch Universitäts-Hauptgebäude - 2093 Unter den Linden 6 (UL 6) - (Unterrichtsraum) Mooshammer findet statt     50
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mooshammer, Christine , Prof. Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Programmstudium-o.Abschl.  Deutsch Programm ( POVersion: 1999 )     -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Science  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )   -  
Bachelor of Arts  Deutsch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2018 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Inhalt
Kommentar

Die Prosodie beschäftigt sich mit den Lauteinheiten oberhalb des Segments, also mit Silben, Wortbetonung, Rhythmus und Intonation. Prosodische Variation vermittelt paralinguistische und linguistische Information, deren Mittel (Ton, Dauer, Artikulationsgenauigkeit, Pausen etc.) sprachspezifisch festgelegt sind. In diesem Seminar werden neben Theorien der Wort- und Satzbetonung (Silbenphonologie, metrische Phonologie, Tone and Break Indices) mittels praktischer Übungen verschiedene Annotationsmethoden und akustische Analyse- sowie Syntheseverfahren vermittelt.

Voraussetzung: Grundlagen der Phonetik und Phonologie

Literatur:

  • Fuhrhop, N., & Peters, J. (2013). Einführung in die Phonologie und Graphematik. Stuttgart: Metzler. Kap. 4-9.
  • Gussenhoven, C. (2004) The Phonology of Tone and Intonation.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin