AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

„Offenbarung und Religion. Fundamentaltheologische Grundlagen der Systematischen Theologie“ - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Veranstaltungsnummer 9620001
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus jedes 2. Semester Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.03.2021 - 07.04.2021   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Di. 10:00 bis 12:00 wöch 13.04.2021 bis 13.07.2021      findet statt     1000
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
N.N., 
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Science  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Bachelor of Arts  Katholische Theologie Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2019 )     -  
Master of Arts  Religion und Kultur Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2018 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
weitere Zentralinstitute, Zentralinstitut Institut für Katholische Theologie (IKT)
Inhalt
Kommentar

In säkularen und weltanschauungspluralen Gesellschaften muss die Verständigung darüber, was eigentlich „Religion“ ist und was es bedeutet, einen „Glauben“ zu haben, allererst gesucht werden. Das Zusammenleben in der Moderne ist auch in dieser Hinsicht posttraditional. Die bis dato selbstverständliche Voraussetzung, das Christentum gebe kulturell den Rahmen vor für das, was „Religion“ und „Glauben“ heißt, hat inzwischen an Plausibilität verloren. Grund genug, sich in einer Lehrveranstaltung eigens zu vergewissern, wie diese Begriffe definiert und verstanden werden können. Aufgabe des Proseminars wird es deshalb einerseits sein, sich mit zentralen Religionstheorien zu beschäftigen. Andererseits aber erzwingt der gesellschaftliche Religions- und Weltanschauungspluralismus das Nachdenken über das eigenständig Besondere des Christentums. In der Philosophie und Theologie der Moderne werden diese Selbstverständigungsdebatten am Leitfaden des Begriffs „Offenbarung“ geführt. Das Proseminar wird sich deshalb auch mit einschlägigen Offenbarungstheorien beschäftigen.

Das Proseminar versteht sich zugleich als eine Einführung in die Systematische Theologie. Es bietet die Möglichkeit, sich mit den Methoden und Denkweisen dieser Disziplin vertraut zu machen.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin