AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Sprachenübergreifend: Von der Avantgarde zum Pop. Polnische, tschechische und slowakische Literatur des 20. Jahrhunderts - Detailseite

  • Funktionen:
  • Online Belegung noch nicht möglich oder bereits abgeschlossen
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Veranstaltungsnummer 5260086
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist - Eine Belegung ist online erforderlich Zentrale Frist    01.03.2021 - 07.04.2021   
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mo. 14:00 bis 16:00 wöch 12.04.2021 bis 17.07.2021      findet statt     1000
Gruppe 1:
Zur Zeit keine Belegung möglich


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Kliems, Alfrun , Prof. Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Master of Arts  Kult.Lit.Mit.-u.Osteuopas Hauptfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Russisch Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Bachelor of Arts  Slaw. Sprachen u. Liter. Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )   -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Slawistik und Hungarologie
Inhalt
Kommentar

Die Vorlesung ist ein Versuch, in diesem Semester ausnahmsweise einen Überblick über die westslawischen Literaturen des 20. Jahrhunderts zu geben. Das heißt, die polnische, tschechische und slowakische Literatur werden entlang von Verbindungen aus Motiven, Ästhetiken und Autor*innen betrachtet. In der Online-Veranstaltung diskutieren wir überdies allgemeine Fragen der Literaturgeschichtsschreibung und kontextualisieren literarische Texte historisch wie politisch. Wir besprechen vorwiegend Primärtexte bzw. Ausschnitte daraus und ordnen sie mithilfe von aus den Teilnehmer*innen gebildeten „Expert*innengruppen“ ein, um das Vorlesungsformat weniger statisch zu gestalten. Zur vorbereitenden Lektüre stehen zweisprachige Texte auf Moodle bereit.

Folgende Verbindungslinien sollen u.a. gezogen werden: Europäische Kafkas? (Bruno Schulz und Richard Weiner); Die Moderne und der Krieg (Józef Wittlin und Jaroslav Hašek), Stadt-Spaziergänge I (Julian Tuwim und Vítězslav Nezval); Stadt-Spaziergänge II (Dorota Masłowska und Jana Beňová); (Gedicht-)Konstruktionen (Julian Przyboś und Laco Novomeský); Okkupation und Literatur (Miron Białoszewski und Jiří Weil); Der janusköpfige Dissident (Tadeusz Konwicki und Milan Kundera); Migrationskosmos und Sprachwechsel (Eva Hoffmann und Irena Brežná); Bafler-Figurationen? (Bohumil Hrabal und Mirosław Nahacz); Das Revival des Dorfromans
(Olga Tokarczuk und Radka Denemarková); Das Revival der Region (Andrzej Stasiuk und Jáchym Topol).

Eine Vorlesung im WiSe behandelt dann die jeweiligen Einzelliteraturen von den Anfängen bis 1918 (Mittelalter, Renaissance, Barock, Aufklärung, Romantik, Realismus/Positivismus, Moderne). BA-Studierende der Polonistik bzw. Bohemistik/Slowakistik müssen eine der beiden Vorlesungen in Modul 1 belegen und eine entsprechende Prüfung absolvieren. Sie dürfen sich auch die zweite Vorlesung für Modul 14 (Literaturen im Vergleich) anrechnen lassen.

MA-Studierende können einen Teil bzw. beide Teile der VL in den Modulen 2, 7, 8, 11 und 13 (ÜWP) wählen, um ihre Kenntnisse über die Literaturen des östlichen Europa zu erweitern. Für den Besuch erhalten sie 2 LP, nach Verfassen eines Essays 4 LP. Bei einem Erhalt von 4 LP, darf im Anschluss die MAP (Hausarbeit) zu einem Thema aus der Vorlesung geschrieben werden.

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 8 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin