AGNES -
Lehre und Prüfung online
Studierende in Vorlesung
Anmelden

Hegels Philosophie des subjektiven Geistes - Detailseite

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Veranstaltungsnummer 51014
Semester SoSe 2021 SWS 2
Rhythmus keine Übernahme Moodle-Link  
Veranstaltungsstatus Freigegeben für Vorlesungsverzeichnis  Freigegeben  Sprache deutsch
Belegungsfrist Es findet keine Online-Belegung über AGNES statt!
Veranstaltungsformat Digital

Termine

Gruppe 1
Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer
Mi. 10:00 bis 12:00 wöch     findet statt     40
Gruppe 1:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Meyer, Thomas
Studiengänge
Abschluss Studiengang LP Semester
Bachelor of Arts  Philosophie Kernfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie Zweitfach ( Vertiefung: kein LA; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Kernfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2014 )     -  
Bachelor of Arts  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Bachelor of Science  Philosophie/Ethik Zweitfach ( Vertiefung: mit LA-Option; POVersion: 2015 )     -  
Zuordnung zu Einrichtungen
Einrichtung
Philosophische Fakultät, Institut für Philosophie
Inhalt
Kommentar

Ein Einstieg in Hegels Philosophie ist grundsätzlich nicht leicht. Allerdings bieten sich manche Texte besser und manche schlechter dazu an. Die Philosophie des subjektiven Geistes bietet sich eher dazu an und so wollen wir in dem Seminar gemeinsam diesen Ausschnitt aus Hegels Gesamtsystem gemeinsam lesen und interpretieren. Das Seminar ist damit als Einführung in Hegels späte Systemphilosophie gedacht. Thematisch nehmen wir diesen Einstieg anhand des sogenannten subjektiven Geistes vor. Hinter diesem Ausdruck verbergen sich insbesondere Phänomene der heutigen Philosophie des Geistes (philosophy of mind) wie: Seele, Empfindung, Gefühl, Selbstgefühl, Gewohnheit, Bewusstsein, Wahrnehmung, Verstand, Selbstbewusstsein, Begierde, Geist, Anschauung, Vorstellung, Erinnerung, Einbildungskraft, Gedächtnis, Denken, Praktischer Geist, Triebe, Willkür und Wille. Der Text enthält neben Hegels Sprachphilosophie auch eine Variante seiner Anerkennungstheorie sowie eine Analyse des Herr-Knecht-Verhältnisses.

Neben einer möglichst vollständigen Lektüre der §§ 377-482 der Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse (1830) werden wir unterstützend ein paar Sekundärtexte lesen.

Literatur

Textgrundlage

Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse (1830). Herausgegeben von Friedhelm Nicolin und Otto Pöggeler. Felix Meiner Verlag Hamburg 1991 [zur Anschaffung empfohlen].

 

Zur Einführung in Hegels Philosophie empfohlen

Dina Emundts/Rolf-Peter Horstmann, Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Eine Einführung. Reclam Stuttgart 2002.

Weitere Sekundärliteratur zum Subjektiven Geist wird zu Beginn des Semesters bekanntgegeben.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 12 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:

Humboldt-Universität zu Berlin | Unter den Linden 6 | D-10099 Berlin